itesys Logo
Bildschirm von PC, Laptop, Tablet und Smartphone.

Scansor: Innovationsprojekt
mit der ZHAW

Zusammen mit der ZHAW entwickelt der SAP Basis Spezialist itesys AG, basierend auf dem SAP-Monitoring-Tool Scansor, eine lernende Software mit künstlicher Intelligenz zur Überwachung komplexer SAP-Landschaften.

itesys und die ZHAW entwickeln KI-gesteuerte Überwachung komplexer SAP-Systemlandschaften

Frauenfeld, 2. Juni 2021. Zusammen mit der ZHAW entwickelt der SAP Basis Spezialist itesys AG, basierend auf dem SAP-Monitoring-Tool Scansor, eine lernende Software mit künstlicher Intelligenz zur Überwachung komplexer SAP-Landschaften. Das Projekt wird durch die Innosuisse, die schweizerische Agentur für Innovationsförderung, unterstützt.

Die itesys AG verfügt mit Scansor breits über eine bewährte Softwarelösung für das Monitoring von SAP-Systemen. Unter dem Projektnamen “Scansor 2.0“ erweitert das Frauenfelder Unternehmen zusammen mit der ZHAW School of Engineering die Software mit intelligenten Algorithmen zur Überwachung der Zustände, aber auch zur frühzeitigen (Predictive) Erkennung von Fehlerzuständen. Die Monitoring-Lösung soll dazu mit künstlicher Intelligenz (KI) weiterentwickelt werden. Das Überwachungstool nutzt die Automatisierung intelligenten Verhaltens sowie maschinelles Lernen und ermöglicht dabei ein End-to-End Monitoring im SAP-Umfeld.

Das Innovationsprojekt wird von der Innosuisse gefördert und beinhaltet drei Themenschwerpunkte:

  • End-to-End Monitoring: Scansor soll durch die Entwicklung zukünftig auch vollumfänglich die Geschäftsprozesse im SAP-Applikationsumfeld überwachen.

  • Smart Predictive Monitoring: Kontinuierlich lernende und intelligente Algorithmen sollen Vorhersagen über potenzielle Fehlerquellen treffen, diese korrekt interpretieren, das IT-Team alarmieren sowie die Schwellwerte in der Software dynamisch anpassen.

  • Smart Ticket Handling: Resultierend daraus ergeben sich weniger Alarmierungen, die Ticketqualität wird erhöht und die Ticketbearbeitungszeit durch eine korrekte Priorisierung und Zuweisung hinsichtlich der Systemkritikalität

Dr. Andreas Weiler, ZHAW – Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, sagt: «Wir sind sehr stolz, dass in diesen turbulenten Zeiten eine so interessante Kooperation zustande gekommen ist und unser Projekt ‘Scansor 2.0 – AI driven monitoring of complex SAP system landscapes’ von der Innosuisse akzeptiert und gefördert wird.» Das motivierte Projektteam besteht aus einer wissenschaftlichen Gruppe der ZHAW sowie itesys-Mitarbeitenden diverser Bereiche wie Entwicklung, Infrastruktur, Solution Architects, Business Development und Marketing sowie einer Projektleitung.

Tanja Schöller, Head of Scansor Business Development, itesys AG, ergänzt: «Dank dieses Innovationsprojekts wird mit Scansor 2.0 und den Standardsensoren von PRTG Network Monitor eine Software entstehen, mit der alle Schichten wie Netzwerk, Storage, Virtualisierung, Cloud, SAP Basis, SAP Applikation und andere Applikationen überwacht werden können.»

Das Projekt wurde im April 2021 gestartet und dauert 24 Monate.

Über itesys die Spezialisten für SAP Basis Services

itesys ist der schweizweit führende SAP Basis Dienstleister für alle Facetten moderner SAP Landschaften.

itesys agiert mit rund 100 Mitarbeitenden international – mit Standorten in der Schweiz (Hauptsitz), Deutschland, Rumänien sowie in Neuseeland. Für Kunden aller Grössen sowie aus unterschiedlichen Branchen verantwortet itesys den SAP Betrieb und erzielte dabei in den letzten Jahren jeweils über zweistellige Wachstumsraten.

Als zuverlässiger Partner führt itesys ihre Kunden mit individuellen Leistungen rund um SAP Basis und SAP Basis-nahen Themen durch die digitale Transformation.

;