itesys Logo

Bacula: das netzwerkfähige Datensicherungsprogramm

Die freie Software Bacula ermöglicht es seinen Nutzern, Daten im Rechnernetz mit heterogenen Clients zu überprüfen, zu sichern oder auch wiederherzustellen. Das Programm unterstützt Backup-Clients von Windows, macOS, Unix und Linux. Zusätzlich wird auch eine Reihe von professionellen Backup-Geräten (einschliesslich Tape-Libraries) von Bacula unterstützt.

Zur Systemsteuerung stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Mithilfe einer grafischen Benutzeroberfläche, einer Konsole oder auch einer Web-Schnittstelle können Betreiber und Administratoren die Steuerung durchführen.

Die Datenbanksysteme SQLite, MySQL und PostgreSQL werden als Backend für das Speichern von Meta-Informationen verwendet.

Eine offizielle SAP- und SAP HANA-Backup-Implementierung mit Bacula Enterprise ist anhand des SAP HANA Plugins möglich. Diese Technologie-Integration bedeutet, dass Rechenzentren deren Daten frei sichern und wiederherstellen können.

Zuverlässige Arbeit im Hintergrund

Einmal richtig konfiguriert leistet Bacula lange Zeit im Hintergrund seinen Dienst und fordert dabei keinen administrativen Aufwand. Jede Aufgabe hat ihr eigenes Programm, welches für sie zuständig ist. Egal ob beispielsweise das Übertragen der Daten via Netzwerk oder das Lesen von zu sichernden Daten. Alle Aufgaben werden bei Bacula von einem eigenen Daemon erledigt. Datensicherung ist absolut notwendig und dieses aus technischer Sicht netzwerkfähige Datensicherungsprogramm bietet dazu eine ausgereifte Möglichkeit.

;